Fischbalmen

Für alle Liebhaber von Steilwänden, die bereits ab einer Tiefe von 5 Metern beginnt. Es gibt ausser der (fast) grenzenlosen Tiefe auch anderes zu beobachten.

Zugang

Parkplätze befinden sich direkt neben dem Einstieg an der Strasse.

Biologie

An diesem Tauchplatz kann man schon mal einen Hecht bestaunen (dafür muss man auch keine Tiefe bolzen). Es gibt aber auch an der Wand einiges an Kleinlebewesen zu finden, z.B. Erbsmuscheln und Moostierchen. Im Sommer hat es oft viele Eglis in der Grotte mit Wurzeln (siehe Skizze unten).

Tauchgang

Einstieg 1):

Über die Steintreppe (Achtung Rutschgefahr!)

Einstieg 2):

Ein herzhafter Sprung in vollem Gerödel aus ca. 3m Höhe direkt hinter dem Geländer bei der Grotte mit Wurzeln (siehe Skizze unten)

Die Kalkstein Steilwand ist teilweise überhängend und fällt in wenigen Stufen bis auf eine Tiefe von ca. 150 Meter ab. Es gibt auf 26 Meter ein kleines Bödeli, wo ab und zu ein Hecht anzutreffen ist. In Richtung Interlaken geht sie ab ca. 50 Meter in eine Geröllhalde über. In Richtung Thun ist unter der glatten Schieferwand auch eine kleine Terasse. Sonst bietet die Wand keine Vorsprünge. Es ist also Vorsicht geboten.

 

Achtung: Kursschiffe beachten! Regelmässig ganzjährig Kursschiffe, welche keine 50m in Richtung Interlaken an der neuen Ländte an- und ablegen. Vor allem der nicht so wendige Raddampfer Blüemlisalp fährt sehr nahe an der Wand vorbei. Zudem finden ganzjährig Abend-Ausfahrten ausserhalb des Fahrplanes statt.

Hier sieht man, wie nahe die Blüemlisalp vorbeifährt.

  • An diesem Platz keine Bojen oder Hebesäcke steigen zu lassen.
  • Tauchen und/oder Austauchen links Richtung Interlaken bis maximal Höhe Unterstand (unter Wasser entspricht dies auf 6 m der «Höhle» unter dem Wurzelwerk).
  • Eine Tauchflagge ist zu setzen.
  • Parkiere dein Auto in Fahrtrichtung Interlaken.
  • Die Parkkarte für die Blaue Zone ist zu stellen.
  • Dieser Tauchplatz ist für Anfänger (Level 1) nicht geeignet.

Siehe aktuelle Meldung SUSV

 

Drucken

Bitte einloggen, um dies zu kommentieren